Online vs. Offline

Stetig wachsender Umsatz im E-Commerce, 2020 befeuert durch Corona und Lockdown auf de einen Seite, die stationären Händler, die darunter leiden, auf der andere. Viel zu häufig wird hier sehr emotional diskutiert und argumentiert. Der böse Onlinehandel, die bequemen Kunden, die Umwelt - die Ansätze sind vielfältig  und doch verliert man bei der Diskussion gerne eins aus den Augen: Die Kunden an sich!

Was wollen Kunden? Was erwarten Sie online? Was erwarten sie offline?

Immer mehr reine Onlinehändler, die so genannten "Online Pure Player" eröffenen Ladengeschäfte in Innenstädten. Wie "tot" kann der stationäre Handel also sein, wenn die, die doch so tolle Wachstumsraten haben, offline gehen? Statt immer nur gegeneinander zu schießen, macht es viel mehr Sinn, sich einer moderner werdenden Welt anzupassen und dabei auf die Erfahrung aus dem stationären Handel zurück zu greifen.

In diesem Impulsvortrag geht es darum, Verständnis für die Kundenwünsche, auch vor dem Hintergrund, dass immer mehr Kunden eben "Digital Natives" sind, zu schaffen und aufzuzeigen, dass beide Seiten Online, wie auch Offline sehr viel voneinander lernen können.

Unter anderem habe ich diesen Vortrag bereits für das Neuwieder Unternehmer Netzwerk, sowie in diversen Webinaren gehalten.